leaders4leaders begleitet Menschen, die durch ihre Führungsrolle eine besondere Verantwortung haben und sich dadurch auch besonderen Ansprüchen stellen müssen. In der Gruppe reflektieren sie ihre individuellen Herausforderungen und erhalten Inputs für ihren Führungsalltag. Das Programm bietet Frei- und Resonanzräume für die eigene Weiterentwicklung und Stärkung der Führungswirksamkeit. Peer-Coaching bildet dabei die zentrale Herangehensweise, um Anliegen
Mal konkret, mal virtuell Mut zur Vielfalt! Stellen Sie sich doch einfach mal vor, ein Coaching ist in etwa so, als ob man sich in einem Haus und seiner Umgebung befindet. Man wählt einen Innenraum oder einen Außenraum, arbeitet darin, lässt sich inspirieren, gelangt zu neuen Einsichten und Impulsen und geht dann weiter. Jeder Raum
… wenn Sie nicht künftig als Führungskraft scheitern wollen! Wissen und Erfahrungen bewusst nutzen und die persönlichen Handlungsmöglichkeiten ständig erweitern: Das ist das primäre Ziel bei der Entwicklung von Selbst-Reflexions-fähigkeit. Damit ist die Fähigkeit gemeint, sich und sein Verhalten aus der Vogelperspektive differenziert betrachten, blinde Flecken erkennen und neue Handlungsoptionen ableiten zu können. Gerade in
Kompetenzen, an denen kein Weg vorbeiführen wird Wenn wir über notwendige Qualifikationen von Führungskräften in der Zukunft sprechen, dann sprechen wir auch über Kompetenzen, mit dynamischen Entwicklungen und laufend neuen Herausforderungen besonnen umgehen zu können. Was heute gilt, gilt morgen nicht mehr, es sind ständig neue Ideen und Lösungen gefragt. Entscheidungen müssen rascher und unbürokratischer
Tagged under: , ,
Sie vermitteln Leichtigkeit und Coolness, die Surferinnen und Surfer an den Stränden von Hawaii, Kalifornien oder der Atlantikküste. Auf ihren Boards liegend warten sie auf eine Welle, springen auf und surfen scheinbar mühelos übers Meer. Dennoch: Die perfekte Welle ist selten, der erfolgreiche Ritt darauf noch seltener. Und die Gefahr, sich mitunter auch lebensgefährlich zu
Ein DigiLog Es fasziniert, wie stark das Zusammenwirken im Top-Management ein ganzes Unternehmen pushen, verändern oder blockieren kann. Während sich in Schönwetterphasen leicht über vieles hinwegsehen lässt, zeigt sich die Qualität der Konstellation, wenn es eng wird. Lesen Sie dazu eine Kurzfassung unseres digitalen Dialogs zum Thema. MMag. Eva Maurerbaur, Mag. Klaus Theuretzbacher, Mag. Franz
Tagged under: , ,
Alfred Wagner Stahl- Technik & Zuschnitt GmbH Wenn ein Familienunternehmen an die dritte Generation übergeben wird und durch die Nachfolge in der Führung plötzlich eine Frau an der Spitze eines traditionell von Männern dominierten Unternehmen steht, tun sich spannende Fragen auf. Was ist die Führungsphilosophie von Christine Wagner? Das Gespräch mit der Geschäftsführerin der Alfred
Tagged under: ,
Fill Maschinenbau GmbH 1966 von Josef Fill gegründet, entwickelte sich Fill Maschinenbau in Gurten im Laufe der Jahre zu einem der weltweit führenden Maschinen- und Anlagenbauer mit 800 MitarbeiterInnen, davon 65 Lehrlingen. Andreas Fill übernahm das Unternehmen im Jahr 2000 von seinem Vater und führt es gemeinsam mit Wolfgang Rathner. Im Gespräch mit Anneliese Aschauer-Pischlöger
Ein Kulturentwicklungs-Instrument in der Wirtschaftskammer Oberösterreich (WKOÖ) Das 270°-Führungskräfte-Feedback in der WKOÖ hatte seinen Ursprung im Jahr 2012 in dem Anspruch, nach Jahren der Weiterentwicklung und Professionalisierung der Organisation und ihrer Leistungen für die Mitglie­der zusätzlich auch die Mitarbeiter/innen-Führung wieder stärker in den Fokus zu rücken. Steigende Anforderungen, zunehmen­de Dynamiken im relevanten Umfeld und sich
Tagged under: ,
Frauen stärker im Fokus in der VKB-Bank Das Projekt Frau und Karriere, begleitet von Dr. Karoline Moldaschl-Pree, Organisations- beraterin und Netz­werkpartnerin der INOVATO Unternehmensentwicklung, hat einen weiteren Grundstein für mehr Chancen­gleichheit von Frauen und Männern in der VKB-Bank gelegt. Karoline Moldaschl-Pree im Gespräch mit Monika Kern, MBA, Leiterin des Frauennetzwerks der VKB-Bank. Welche Hintergründe und
Tagged under: , ,