INOVATOR Nr. 34

Resilienz: Gestärkt durch die neue Welt

Werte Leserinnen und Leser,

Dynamisierung, wachsende Komplexität und damit einhergehende Veränderungsansprüche – all dies stellt Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeitende vor besondere Herausforderungen. Flexibilität,  Veränderungsfähigkeit und Veränderungsbereitschaft sind gefragt. Umstände, die vielfach überfordern.

Das Konzept der Resilienz als individuelle und organisationale Widerstandsfähigkeit bietet äußerst hilfreiche Ansätze, wie die Einzelnen in diesem Gefüge nicht unter die Räder kommen. Auch und gerade in der „neuen Welt“, wie Gespräche mit Menschen aus agilen hochdynamischen Organisationen zeigen.

Was sind nun wirksame individuelle Resilienzfaktoren? Und welche Kontextfaktoren benötigt es, damit sich Resilienzfaktoren entfalten und entwickeln können?

Diesen und anderen Fragen nähern wir uns aus verschiedensten Perspektiven. Ein Mix aus Theorie und Beratungspraxis, Erfahrungen aus der „neuen Welt“ sowie Gedanken, Impulsen und Anregungen.

Viele aufschlussreiche Erkenntnisse beim Lesen wünscht Ihnen

Mag. Klaus Theuretzbacher

Inhalt

Der resiliente Mensch als Dreh- und Angelpunkt einer agilen Organisation
Mag. Anneliese Aschauer-Pischlöger, Dr. Georg-Suso Sutter

Die Entfaltung von Resilienz braucht beste Umgebungsbedingungen
Dr. Peter Hofer

Resilienz - Nature oder nurture?
Persönliche Eigenschaften oder dynamische Kapazität im Lebensfluss
Mag. Anneliese Aschauer-Pischlöger

Mut, Eigenverantwortung, Abgrenzung und Kooperationsstärke
Resilienzfaktoren in der VUKA-Welt
Mag. Anneliese Aschauer-Pischlöger

Der Resilienz-Check
Mag. Anneliese Aschauer-Pischlöger, Dr. Peter Hofer

Befähigungsprozesse für Resilienz in Change-Prozessen
Klassische Führungskompetenzen allein genügen nicht
Mag. Franz Auinger, Dr. Peter Hofer

Im Porträt: Andrea Auinger

Aktuelles aus den Quergängen

Leistungsfähige Mitarbeiter/innen und Führungskräfte

 

TOP

Unser Magazin "INOVATOR" und News bestellen