Veränderung nach Drehbuch

Filmische Erzähldynamiken als Hilfe bei Entwicklungsprozessen

Es gibt Filme, die uns wirklich bewegen. Wir steigen in eine Geschichte ein und erleben den Entwicklungsprozess eines oder mehrerer Menschen im Zeitraffer mit. In eine vertraute, aber nicht mehr zufriedenstellende Situation kommt Bewegung. Es folgen turbulente und krisenhafte Zeiten, Lösungsversuche, Rückschläge und schließlich eine gelungene Weiterentwicklung.
Fast alle guten Filme sind nach einer ähnlichen Erzählstruktur aufgebaut. Diese spricht uns insofern an, als wir in ihr metapherartig eine allgemeine Grundstruktur menschlicher Entwicklungsprozesse wiedererkennen. Deshalb ist das Wissen um diese dramaturgische Erzählstruktur eine wirksame Hilfe beim Gestalten von Coaching-, Team- und Organisationsentwicklungsprozessen.

Ziele

  • Grundprinzipien der systemischen Filmanalyse kennen lernen
  • Analogien zwischen den filmischen Erzählstrukturen und Entwicklungsprozessen von Menschen, Teams und Organisationen bewusst machen
  • Filmische Erzähldynamiken als Hilfe im Individualcoaching, in der Team- und Organisationsentwicklung sowie bei Change-Prozessen kennen lernen

Inhalte

  • Das Film-Drehbuch als Erklärungsmodell für erfolgreiche Entwicklungsprozesse
  • Analyse von 3 Schlüssel-Filmen und den darin erkennbaren psychologischen Veränderungsmustern
  • Übertragen von Drehbuchdynamiken auf die Veränderungsprozesse von Menschen, Teams und Organisationen
  • Anwendbarkeit dieses Wissens in der Arbeit als Führungskraft, Coach, Team- bzw. Organisationsentwickler beim Gestalten von Veränderungsprozessen
  • Transfermöglichkeiten in der eigenen Praxis

Methodik

  • Systemische Filmanalysen
  • Impulsvorträge
  • Einzel- und Kleingruppenarbeit
  • Individuelle Vorbereitungs- und Transferaufgaben

Zielgruppe

  • Führungskräfte, Coaches, Teamentwickler, Organisationsentwickler

Zeitrahmen

2 Tage

Dr. Gerhard Kapl

image_pdf