Im Porträt: Ruth Arrich-Deinhammer

Ruth Arrich-Deinhammer, die langjährige INOVATO-Weggefährtin und MOTIV-Personalberaterin mit den Schwerpunkten Recruiting sowie Potenzialanalysen und Weiterentwicklung von Potenzialen, im Gespräch mit Klaus Theuretzbacher.


Personalarbeit unter neuen Vorzeichen steht diesmal im Fokus des INOVATORS. Kannst du uns dazu ein gutes Beispiel aus deiner Beratungspraxis nennen?

Ein mittelgroßes Unternehmen professionalisiert und modernisiert seinen Auswahlprozess. Wir gestalten den Auswahlprozess inkl. Assessment Center und Hearings völlig neu und setzen dabei auf Dialog und Austausch mit Interessenten auf Augenhöhe. Wenn z.B. aus einem AC, das ja oft eher Tribunalcharakter hat, ein Dialog-Center wird, ist schon Vieles gelungen. Die Führungskräfte sind mit dabei und erhalten sehr konkrete Impulse und Erkenntnisse für die eigene Tätigkeit. Die Interessenten gehen raus und haben davon profitiert, wertvolle Impulse erhalten, egal, ob sie den Job antreten oder nicht.

Worum geht es dir als Beraterin? Welche Werte leiten dich in deinem beruflichen Wirken?

Zuallererst die Ausrichtung am Kunden: das Thema des Kunden in die Tiefe zu verstehen und mich in meinen Aktivitäten danach auszurichten. Und mein Idealismus, aus dem heraus ich dieses Berufsfeld gewählt habe. Ich möchte einen Beitrag dazu leisten, dass arbeiten Freude, Erfüllung und ein gutes Miteinander bedeuten kann.

Wo ist dir das besonders gut gelungen?

Ganz sicher als Gestalterin und Projektleiterin von CAP.1 Da haben wir ein förderliches Umfeld für die Entfaltung junger Menschen geschaffen. Entwicklungsbegleitung mit dem Gedanken: Mit Freude miteinander viel leisten. Das stellt auch eine sehr schöne Ergänzung zu meiner Beratungstätigkeit dar.

Wo tankst du Kraft?

In der Familie, also mit meinem Partner, den Kindern und dem Hund. Und indem ich physisch und geistig in Bewegung bleibe: beim Gehen, beim Segeln, beim Lesen und anderen kulturellen Aktivitäten.

Dein Buchtipp?

„... trotzdem Ja zum Leben sagen“ von Viktor Frankl, das begleitet und beeindruckt mich schon sehr lange, und ich lese es immer wieder.

Worum geht’s im Leben?

Einen Platz zu finden, wo man die eigenen Möglichkeiten so nutzen, so anwenden kann, dass es der Menschheit gut tut. Das können auch ganz kleine Wirkungen sein. Wo kann man für eine gute Zukunft des menschlichen Zusammenlebens seinen persönlichen Beitrag leisten? Darum, glaube ich, geht’s im Leben.

Mag. Ruth Arrich-Deinhammer

Sozial- und Wirtschaftwissenschafterin

Verheiratet, 3 Kinder, lebt in Wilhering

Seit 1997 für die INOVATO/MOTIV-Gruppe tätig, selbständige Personalberaterin, CAP-Projektentwicklerin und Projektleiterin

1 CAP – das Top-Talent-Programm für AHS-OberstufenschülerInnen im Fachgebiet Mechatronik, www.cap-future.eu
__________________________________________________________________________________
Im Zeichen der Beweglichkeit
Belebt ein neuer Geist der Führung die Managementprozesse?
Mag. Franz Auinger

Wie viel Agilität ist angesagt, welche Formen der Beweglichkeit braucht es? Und was sind die Schlüsselaufgaben des HR-Managements dabei? Franz Auinger fordert ein neues Unternehmertum und Personalisten als Unternehmensentwickler.
Lesen Sie mehr ...
-----------------------------------------------------------------------------------------

HR 4.0 ist digital, sozial und im Arbeitsalltag verankert?!
Themen am HR-Kongress "Passion"
Dr. Georg-Suso Sutter

Was diskutieren eigentlich HR-ler, wenn sie unter sich sind? Mit welchen Themen beschäftigen sie sich in Zeiten wie diesen? Was lässt sich daraus für Zunft und Zukunft von HR ableiten? Georg-Suso Sutter nimmt dazu den größten HR-Kongress im deutschsprachigen Raum unter die Lupe.
Lesen Sie mehr ...
-----------------------------------------------------------------------------------------

Agil und 4.0 in der Führungspraxis erfolgreicher Traditionsbetriebe
Ein Digi-Log
Mag. Franz Auinger, Dr. Georg-Suso Sutter, Michael Auinger, MSc

Die aktuelle Auseinandersetzung rund um das Hype-Thema Agilität bringt auch die traditionell orientierten Unternehmen in Bewegung. Immerhin toben draußen ja der Sturm „VUCA“ und das Tief „Dynaxity“ ... Was löst das aus, welche Erfordernisse bringt das vor allem für die Traditionsbetriebe mit sich und welche möglichen Ansatzpunkte sind bereits zu erkennen? Zu diesem Themenfeld entstand ein umfangreicher E-Mail-Verkehr zwischen Franz Auinger, Georg-Suso Sutter und Michael Auinger. Ein digitaler Blog, ein Digi-Log sozusagen.
Lesen Sie mehr ...
-----------------------------------------------------------------------------------------

Muss sich HR in agilen Organisationen neu erfinden?
Mag. Klaus Theuretzbacher

Wenn sich ein Unternehmen als jung, dynamisch, beweglich und vor allem erfrischend erfolgreich versteht, wie positioniert sich dann HR? Welche Rolle nimmt HR ein, welche Aufgaben nimmt HR wahr? Vieles ist da erst im Entstehen, nichts bereits fertig, also durchdacht, angewandt und bewährt. Einige zentrale Ansätze skizziert Klaus Theuretzbacher.
Lesen Sie mehr ...
-----------------------------------------------------------------------------------------

Agile Teamworker an Bord holen
Ein Fallbeispiel zur Gewinnung neuer Hoffnungsträger
Mag. Ruth Arrich-Deinhammer, Mag. Karin Ramsebner-Greunz

Agilität bedeutet auch, dass Personalprozesse zu überdenken sind. Die beiden Personalberaterinnen Ruth Arrich und Karin Ramsebner-Greunz beschreiten neue Wege der Personalauswahl: beginnend bei Bedarfserhebung und Funktionsprofil über Überlegungen zu einem typisch agilen Kompetenzprofil bis hin zur Gestaltung der Ausschreibung und der Durchführung der Auswahl selbst.
Lesen Sie mehr ...
-----------------------------------------------------------------------------------------

Das Mitarbeitergespräch
Eine Notwendigkeit, neu Maß zu nehmen?
Dr. Maria Ertl

Wenn nun eine neue Führungskultur gefragt ist, braucht es offensichtlich auch andere, passende Führungsinstrumente. Das Mitarbeitergespräch gilt als Markenzeichen klassisch hierarchisch organisierter Unternehmen. Maria Ertl beschreibt manch notwendige Anpassung dieses weit verbreiteten Tools.
Lesen Sie mehr ...

-----------------------------------------------------------------------------------------

Im Porträt: Dr. Peter Hofer

Hauptverantwortlich für die INOVATO-Akademie, Lehrbeauftragter an der JKU, erfahrener Berater, Coach, Prozessbegleiter: Peter Hofer, interviewt von Klaus Theuretzbacher.
Lesen Sie mehr ... -----------------------------------------------------------------------------------------